"/> "/> "/>

Es gibt sog. weiche und sog. formstabile (früher harte) Kontaktlinsen.


Weiche KL bestehen aus sehr dünnem, wasserhaltigem Kunststoff, 
sind größer als die Hornhaut und bedecken diese vollständig. 

Ihre Spontanverträglichkeit ist sehr gut, da sie bei richtigem Sitz 
praktisch von Anfang an nicht gespürt werden.

Weiche KL werden aufgrund des hohen Tragekomforts sehr oft angepasst.  
Sie sind für den täglichen, besonders aber auch für den sporadischen 
Gebrauch, z.B. beim Sport geeignet. 

In der Freizeit oder beim Sport wird die Brille oft als lästig empfunden. Als hervorragender Ersatz stehen verschiedene Arten von Weichlinsen zur Verfügung:

  • Sog. Tageslinsen werden nach Gebrauch verworfen. 
    Bei diesen KL entfallen die Kosten für Pflegemittel.
  • Sog. Monatslinsen können 28 Tage lang täglich getragen
    werden und müssen dann entsorgt werden.
    Eine tägliche Tragepause ( meist über Nacht ) mit täglicher 
    Reinigung ist erforderlich und empfehlenswert. Diese KL sind sehr
    gut als "Einsteiger-KL" geeignet und bei jugendlichen Personen, 
    deren Fehlsichtigkeit sich noch ändert. 

    Beim Nachkauf der KL nach etwa sechs Monaten kann eine
    Veränderung der Stärke berücksichtigt werden.

    Auch bei starker Neigung zu Eiweißablagerungen sind diese KL zu
    empfehlen, da sie in der Regel gewechselt werden noch bevor sich 
    störende Ablagerungen bilden können.
  • 2-Wochenlinsen / 4-Wochenlinsen: Diese Linsen dürften 14 bzw. 
    28 Tage lang ohne Unterbrechung getragen werden.
    Kürzere Tragezeiten sind jedoch empfehlenswert und medizinisch sinnvoll.
  • Sog. Jahreslinsen haben eine Lebensdauer von ca. einem Jahr, bei
    täglichem Gebrauch und täglicher Reinigung. Sie eignen sich 
    besonders für Personen, die am liebsten jeden Tag auf die Brille 
    verzichten möchten und bei denen die Fehlsichtigkeit keiner 
    Veränderung mehr unterliegt.

Sonderkontaktlinsen wie Bifokal-KL eignen sich für Personen, bei denen neben der Fehlsichtigkeit ( Kurz- oder Weitsichtigkeit ) auch die Alterssichtigkeit korrigiert werden soll.

Ziel der Anpassung solcher KL ist gutes Sehen in der Ferne und in der Nähe.

 

Sogenannte torische KL müssen immer dann angepasst werden, wenn eine höhergradige Hornhautverkrümmung ( Astigmatismus ) vorliegt, die mit "normalen" KL nicht ausreichend korrigiert werden kann. Solche KL gibt es als Weich- und auch als formstabile KL.

 

Formstabile, „harte“ Kontaktlinsen bestehen aus dickerem, jedoch flexiblem und gasdurchlässigem Kunststoff und sind kleiner als die Hornhaut. Bei richtigem Sitz bedecken sie nur die zentrale Hornhaut und der äußere Bereich bleibt frei. 

Sie besitzen eine extrem hohe Sauerstoffdurchlässigkeit.

Diese KL werden anfangs als Fremdkörper wahrgenommen.

Dieses Gefühl verliert sich nach etwa einer Woche durch Gewöhnung, wobei
die Tragezeit in diesen Tagen langsam gesteigert werden sollte.

Harte Kl sind für Personen geeignet, deren Fehlsichtigkeit sich nicht 
mehr ändert.

Diese KL können bei guter Pflege mehrere Jahre getragen werden.

Kontakt
Am Rathaus 1
90522 Oberasbach
Telefon:
0911 697720
Fax:
0911 69944448

Email:
pirner-praxis@t-online.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mo + Di + Do
14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 13:00 bis 14:00